Kompetenzkreis

miteinander.wertvoll.handeln.

Thomas Rehmann – Rechtsanwalt | Fachanwalt

Robert Gardlowski

In allen Fragen rund um das Arbeitsrecht ist Thomas Rehmann – Mitglied in der Kanzlei Dr. Tripke | Rehmann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft – der gefragte Ansprechpartner. Obwohl sich das Arbeitsrecht aus unzähligen Quellen speist, hat es doch an vielen Stellen erheblichen Spielraum. Diese Möglichkeiten geben den Ausschlag, in welches Verhältnis sich ein Unternehmen zu seinen Angestellten setzt.

Thomas Rehmann kennt aus langer Praxis die betriebliche Realität – aber auch die der Gerichte, der Sachbearbeiter und der Einigungsstellen. Er legt viel Wert auf die Sozialverträglichkeit seiner Arbeit und verhandelt Ihre Anliegen mit dem Betriebsrat, vor Gericht oder auch dem Landesamt für Arbeitsschutz.

Unterstützend steht Ihnen Herr Rehmann in allen Fällen zur Seite, ganz gleich in welchem Umfang Sie seine Expertise benötigen. Vom Check Ihrer Arbeitsverträge bis hin zur externen Rechtsabteilung erledigt Thomas Rehmann gewissenhaft Ihre Anliegen. Eine ausführliche Auflistung seines Tätigkeitsschwerpunkts finden sie hier:

  1. Vertretung von Unternehmen aus nahezu allen Branchen in außergerichtlichen Verhandlungen und vor Gericht
  2. Arbeitsvertragsrecht
    1. Check der Arbeitsverträge auf Aktualität
    2. individuelle branchenspezifische Vertragsgestaltung
    3. Entwicklung flexibler Arbeitszeitregelungen oder neuer Vergütungssysteme
  3. Kündigungs- und Kündigungsschutzrecht
    1. Vorbereitung verhaltens-, personen- oder betriebsbedingter Kündigungen
    2. Unterstützung bei wirksamer Sozialauswahl und Abschluss von Abwicklungs- sowie Aufhebungsverträgen (Minimierung von Abfindungsrisiken)
  4. Tätigkeit als externe Rechtsabteilung für Unternehmen
    1. Vorbereitung arbeitgeberseitiger Maßnahmen (u.a. bei Um- und Restrukturierungen, Unternehmenstransaktionen, Umsetzungen und betriebsbedingten Kündigungsmaßnahmen)
    2. Beratung in allen Fragen des Betriebsverfassungsrechts
  5. Verhandlungen mit dem Arbeitnehmer oder Betriebsrat, vor Gericht oder in der Einigungsstelle, beim Integrationsamt, dem Landesamt für Arbeitsschutz oder bei der Bundesagentur für Arbeit
    1. Kenntnisse der betrieblichen Realitäten und Perspektiven von Richtern und behördlichen Sachbearbeitern